TYPO3 – Das Content-Management-System für alle Fälle

Mit TYPO3 deckt man eigentlich zwei große Anwendungsbereiche ab: Entweder will man direkt – “out-of-the-box” – mit seinem Webprojekt starten, oder man will ein flexibles Framework, das einem alle Möglichkeiten offenhält. Genau das bietet das Content-Management-System TYPO3.
TYPO3 ist Open-Source und wurde unter der GPL veröffentlicht. Das Konzept ist also klar: Man zahlt keinerlei Lizenzgebühren (die bei ausgewachsenen CMS schnell im fünfstelligen Bereich landen können), kann selbst (wenn man es denn kann) am Code des Systems wirken und Änderungen vornehmen. Bei Problemen steht aber einem erst einmal keine Hotline zur Verfügung. Hier ist man auf spezialisierte Dienstleister, wie etwa eine Typo3 Agentur, angewiesen.

TYPO3 bietet eine Reihe von Erweiterungen (“Extensions”), mit Hilfe derer man das System funktionell aufrüsten kann. Nicht einfach wird es jedoch, sich in der schier unübersichtlich Anzahl zurecht zu finden.

Hilfreich sind daher die Dienste einer TYPO3-Agentur. Eine Agentur führt normalerweise zunächst ein Gespräch mit dem Kunden, um den Bedarf zu ermitteln. Danach kann die Agentur evtl. eigene Erweiterungen zu TYPO3 programmieren, um die Kundenwünsche umzusetzen. Natürlich müssen Kreativität und technische Umsetzung zu gleichen Teilen gut von der Agentur abgedeckt werden.

Als potentieller Kunde lässt man sich am Besten Beispielimplementierungen zeigen. So ergibt sich ein klares Bild, was die Agentur kann. Hilfreich kann auch ein kurzes Telefonat mit den Referenzkunden sein um abzufragen, wie die Zusammenarbeit mit der Agentur verlaufen ist.

Wer sich selbst einmal an TYPO3 versuchen möchte, kann sich kostenlose TYPO3-Templates ansehen, um das System etwas aufzuhübschen.

(Für diesen Blogpost erhält der Autor eine Vergütung. Links in diesem Text sind daher Werbung. Der Inhalt ist jedoch ohne Beeinflussung des Werbepartners erstellt worden.)

1 Kommentar »

  1. avatar derHerrKohler meint:

    TYPO3 soll groß geschrieben werden. Immer. Überall. Danke.

RSS feed zu den Kommentaren dieses Artikels. TrackBack URL

Wie ist Deine Meinung dazu?



Hinweis Mit dem Absenden des Formulars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass die eingegebenen Daten bei webanalyser.de gespeichert werden. Dies dient der Sicherheit und dem Schutz vor Spam. Du kannst jederzeit schriftlich oder Mail diese Zustimmung widerrufen. Die Kontaktanschrift findest Du im Impressum.